Warhammer 40K: Tau Empire – Wer ist Darkstrider?

Der brandneue Codex: T’au Empire ist auf dem Weg und auf Warhammer Community wurde nun das neue Charaktermodell Darkstrider ein bisschen genauer vorgestellt. Sub-Commander Darkstrider ist ein Kämpfer der alten Schule. Er hält sich nicht an die Regeln, und wenn Warhammer 40.000 ein Cop-Drama der 70er wäre, würden die Ältesten ihm befehlen, seine Waffe und sein Abzeichen abzugeben.

Der Anfang von Darkstrider

Darkstrider (oder El’Myamoto in der Sprache der T’au) begann seinen Aufstieg zur Schande nach seiner „Feuerprobe“. Ein Feuerkrieger, der diesen zeremoniellen Test besteht, verdient die Ehre, einen Kampfanzug zu steuern. Aber als er siegreich hervorging, verschmähte Darkstrider die Gelegenheit. Er lehnte sogar ein Angebot ab, sich den Kadern der Stealth-Kampfanzüge anzuschließen, deren unorthodoxe Methoden seine eigenen widerspiegeln.

Dieser hartgesottene Operator kehrte stattdessen zu den Pathfinder-Kadern zurück, mit denen er zuerst gedient hatte. Er führte sie mit gerissenen Aufklärungstaktiken und einem tödlichen Improvisationstalent durch unzählige kritische Missionen.

Freunde und Feinde

Darkstriders fortwährende Weigerung, befördert zu werden, hat ihn zum Feind gegenüber der Militärführung der T’au gemacht. Die Feuerkaste schätzt Tradition und Selbstaufopferung über alles und es ist undenkbar für sie, die Wünsche eines Vorgesetzten zu missachten. Einige Kommandeure weigern sich sogar, mit Darkstrider zusammenzuarbeiten, und beschuldigen ihn der grenzwertigen Insubordination.

Commander Schattensonne ist nicht darunter. O’Shaserra sieht den Wert in Darkstriders unabhängiger Ader und offensichtlichem Mut. Er mag aus der Reihe tanzen, aber für das Höhere Wohl erzielt er Ergebnisse.

Für seinen Dienst wurde Darkstrider ein einzigartiger Prototyp eines Strukturanalysators anvertraut. Dieses revolutionäre Stück Technologie kann die verborgenen Schwächen scheinbar unbesiegbarer Feinde identifizieren und war maßgeblich an einer seiner tödlichsten Missionen beteiligt.

Beispiel für Darkstriders Verhalten

Während der Kampagne des Imperiums zur Rückeroberung der Welt von Mu’gulath Bay nahm der Analysator von Darkstrider eine mysteriöse Spur auf, die durch die T’au-Linien brach. Obwohl das Protokoll vorschrieb, dass er sich bei seinen Vorgesetzten melden sollte, hatte er das Gefühl, dass die Zeit drängte, und nahm sofort die Verfolgung auf.

El’Myamoto verfolgte diese wacklige Spur durch ausgedörrte Wüsten und tobende Schlachten und fand schließlich seinen Täter. Es war ein Vindicare-Attentäter, der vor einem Attentat auf Commander Farsight floh. Der Attentäter schoss jeden Kampfanzug und jeden Feuerkrieger auf seinem Weg nieder, aber Darkstriders unglaubliche Feldfahrzeuge boten die Gelegenheit für einen Hinterhalt.

Selbst von Photonengranaten geblendet, löschte der Scharfschütze Darkstriders Trupp fast aus, bevor der Sub-Commander ihn in einem Sturm aus Impulskarabinerfeuer niederschlug.

Doch egal welche Ehrungen er gewinnt, El’Myamoto zieht es vor, auf den gemeinen Straßen des 41. Jahrtausends zu bleiben. Zumindest so lange die Schirmherrschaft von Schattensonne sicherstellt, dass er seine unkonventionellen Wege für das Höhere Wohl weiter ausüben kann.

> Schaut euch hier unseren großen Artikel zum neuen Taucodex an

About Alexander Claßen

Check Also

Deimos Pattern Predator Battle Tank – Der beste Predator um das dunkle Zeitalter zu überleben

Der Deimos Pattern Predator Battle Tank wurde vor kurzem auf Warhammer Community vorgestellt und ist …

Citadel-Fabren

Neue Citadel-Farben ab dem nächsten Samstag

Neue Citadel-Farben werden laut Warhammer Community ab nächsten Samstag bei Games Workshop von Citadel zu …

Advertisment ad adsense adlogger