Das neue System – Ein Optimaler Start in Heroes 2.0

Der Start in Heroes 2.0 ist nicht mehr fern. Am 26. April startet das stark erneuerte System und beschert euch jede Menge Möglichkeiten an unzählige Items und freischaltbare Inhalte zu kommen. Wie ihr euch nun aber optimal auf den Start in Heroes 2.0 vorbereiten könnt und was ihr im Vorfeld erledigen könnt haben wir hier für euch zusammengetragen. Besonderer Dank gilt hierbei Jason “Renofox” Renau von GosuGamers, auf dessen Artikel ein Großteil von hier basieren wird.

Das Währungssystem

Der Start in Heroes 2.0 beschert uns ein komplett neues Währungssystem. Bisher kannten wir lediglich Gold als Ingame-Währung. Zusätzlich gab es das Echtgeld für diverse besondere Skins oder Helden, die man über beide Wege erstehen konnte. Heroes 2.0 schiebt das Echtgeld nun auf die Ersatzbank und führt mit Splittern und Edelsteinen zwei weitere Ingame-Währungen ein. Dadurch wird das ganze System zwar ein wenig komplexer, jedoch unserer Meinung nach sehr spielerfreundlich. Hierzu gibt es nun einige sehr interessante Dinge, die ihr wissen solltet.

Edelsteine vs. Bargeld – Warum eine Premium-Währung besser ist als Bargeld

Viele von euch sind in der Regel skeptisch, wenn es u m Premium-Währung geht. Und das aus gutem Grund! Immerhin wird der Geldwert nicht mehr klar ersichtlich. Aber zeitgleich hält diese im Falle von Heroes of the Storm einige Vorteile bereit. Durch eine Premium-Währung kann euch Blizzard nun quasi Echtgeld geben. Sie können euch nicht einfach 5€ schenken, im besten Falle konntet ihr ein Helden Bundle bekommen. Wie wäre es wenn sie euch weniger geben könnten, dafür aber öfter? Mit der neuen Premium-Währung kann euch Blizzard quasi Nexus Euros zukommen lassen.

Ein weiterer Vorteil der Premium-Währung ist, dass beide Seiten vor Mikro-Transaktionsgebühren verschont bleiben. Jedes Mal, wenn ihr einen Skin oder ein Reittier kauft. muss Blizzard Transaktionsgebühren entrichten. Durch die Einführung von Edelsteinen kann Blizzard diese Mikro-Transaktionen inhouse, also intern abwickeln. Dadurch sparen sie richtiges Geld, welches sie an euch, die Community, weitergben. Wenn ihr euch die Preise für Helden, Edelsteine oder Stimpacks in der Beta anschaut seht ihr, dass Blizzard deren Ersparnisse an euch weitergibt. Das zeigt auch wiederum dass Blizzard möchte, dass das Spiel möglichst viele Leute erreicht da es viele Wege des Fortschritts offeriert.

Bedenkt außerdem, dass der Wert einer Premium-Währung immer an den Wert ihrer Ersteller gekoppelt ist. Ganz egal ob Blizzard, Amazon, Deutschland, China oder andere, sie alle stellen Währungen her und bereit denen wir vertrauen und die wir auch benutzen. Der Wert dieser Währungen wird durch die Macht ihrer Hersteller beeinflusst. Also fragt euch selbst, ob ihr Vertrauen in Blizzard und deren Zukunft habt. Die Frage beantwortet ihr übrigens mit „Ja“ für jede Stunde die ihr im Nexus verbringt.

Gold ist Zeit – Die Vielfliegermeilen im Nexus

Man kann Gold zu Recht die Vielfliegermeilen des Nexus‘ nennen. Das bleibt auch mit dem Start in Heroes 2.0 so. Ihr erhaltet Gold für das Spielen im Nexus, je mehr ihr spielt desto mehr Gold bekommt ihr. Aber wie genau sieht der Gold-Cashflow aus und was solltet ihr damit machen? Man kann zwar Gold zum Freischalten von Helden oder dem Rerollen von Boxen ausgeben, aber woher wissen wir für welches der beiden wir uns im Zweifelsfalle entscheiden sollen?

Das 1×1 der Gold-Cashflow

Um euch ein Gefühl für den Gold-Cashflow zu geben schauen wir mal auf eine minimale tägliche Spielzeit. Die Zahlen basieren auf der minimal notwendigen Anzahl Spiele damit ihr eure täglichen Quests und den wöchentlichen Brawl erledigt.

Für KI Spieler:

Tägliches Min./Max.: 363/472 Gold
Täglicher Durchschnitt: 417 Gold
Wöchentliches Min./Max.: 2.540/3.310 Gold
Wöchentlicher Durchschnitt: 2.925 Gold

Könnt ihr euch einen neuen Helden zum Release (alle 3 Wochen) leisten?

3-Wochen Min./Max.: 7.620/9.930 Gold
3-Wochen Durchschnitt: 8.775 Gold

Für Schnellsuche+ Spieler:

Tägliches Min./Max.: 402/532 Gold
Täglicher Durchschnitt: 467 Gold
Wöchentliches Min./Max.: 2.820/3.730 Gold
Wöchentlicher Durchschnitt: 3.270 Gold

Könnt ihr euch einen neuen Helden zum Release (alle 3 Wochen) leisten?

3-Wochen Min./Max.: 8.460/11.190 Gold
3-Wochen Durchschnitt: 9.825 Gold

Zusammengefasst könnt ihr zu jedem Helden Release einen neuen Helden freischalten. Zusätzlich habt ihr noch Gold übrig für die Beutetruhen die euch nicht gefallen. Und das alles wenn ihr lediglich das Minimum an täglichen Quests erspielt und kein Geld ausgebt.

Splitter sind die wahre Premium-Währung

Wenn es um den Wert der die ingame Währung geht, dann sind Splitter das Einzige das mehr wert besitzt eure Zeit oder euer Geld. Ein simples Gedankenexperiment zeigt euch warum.

Zeit: Wenn ihr unendlich Zeit hättet, dann hättet ihr unendlich viele Beutetruhen. Das wiederum führt zu unendlich vielen Splittern, unendlich viel Gold und unendlich vielen freischaltbaren Items. Zeit ist eure wertvollste Ressource.

Edelsteine: Wenn ihr unendlich Edelsteine hättet, dann könntet ihr unendlich viele Beutetruhen kaufen. Jedoch könnt ihr eure Edelsteine nicht für ein spezifisches kosmetisches Item ausgeben (außer es ist eine einem Bundle erhältlich). Hieraus folgt dass die mächtigste Währung ingame die Splitter sind.

Gold: Wenn ihr unendlich Gold hättet, dann könntet ihr alle Helden freischalten. Zusätzlich könntet ihr all eure Beutetruhen bis zu drei mal neu auswürfeln lassen. Die Anzahl Beutetruhen jedoch ist limitiert bei der Menge Zeit, die ihr spielt. Wie viel spielt ihr nochmal?

Splitter: Wenn ihr unendlich Splitter hättet, dann könntet ihr alle kosmetischen Gegenstände sofort freischalten.

Leider hat keiner von uns unendlich viel Zeit oder Geld. Wir können aber die Zeit, die wir in das Spiel stecken, optimieren, um das Beste herauszuholen. Mit dem alten System konnte man keinerlei Premium Skins oder Reittiere, Banner, Emojis oder andere tollen Dinge, die mit dem Start in Heroes 2.0 erscheinen, erhalten. Das neue System hingegen hat nun tonnenweise neue Belohnungen für euch, wenn ihr nur gewillt seid eure Zeit in das Spiel zu investieren. Heroes 2.0 macht Schluß mit der Bezahl-Hürde für kosmetische Dinge und gibt Spielern stattdessen mehr Anreize ihre Zeit im Nexus zu verbringen um all die neuen Dinge freizuspielen. Das ganze kommt aber nicht ohne den Nervenkitzel (oder das Risiko) des Glücksspiels, wenn auch in einer sehr harmlosen Variante.

Die Mathematik der Beutetruhen

Betrachtet man die Beutetruhen, so gibt es einiges was wir wissen, aber auch einiges was wir nicht wissen.

Was wir zum Start in Heroes 2.0 wissen:

Man kann Beutetruhen anhand der enthaltenen Splitter beurteilen. Jede Truhe enthält Items mit einem der folgenden vier Seltenheitsgrade: Gewöhnlich, Selten, Episch, Legendär.

  • Gewöhnliche Duplikate sind 5 Splitter wert
  • Seltene Duplikate sind 20 Splitter wert
  • Epische Duplikate sind 100 Splitter wert
  • Legendäre Duplikate sind 400 Splitter wert

Das Herstellen kostet das Vierfache eines zerlegten Gegenstandes des selben Seltenheitsgrades

  • Gewöhnliche Gegenstände kosten 20 Splitter zum Herstellen
  • Seltene Gegenstände kosten 100 Splitter zum Herstellen
  • Epische Gegenstände kosten 400 Splitter zum Herstellen
  • Legendäre Gegenstände kosten 1.600 Splitter zum Herstellen

Beutetruhen sind nicht neutral. Die Entwickler haben bereits gesagt, dass die Beutetruhen euch gegenüber positiv gestimmt sind. Ihr werdet also eher etwas aus einer Truhe bekommen was euch noch fehlt als einen Gegenstand den ihr bereits besitzt. Dieser Fakt richtet sich ein wenig an die Veteranen von Heroes of the Storm, denn diese besitzen zwar meist schon eine Menge Skins und Helden, werden aber auch jede Menge Beutetruhen nicht erhalten die ein neuer Account freispielen kann. Deshalb wird ein Veteranenspieler der 70 Beutetruhen bekommt eine Menge toller Gegenstände erhalten. Früher oder später werden die Veteranen auf einem größeren Haufen Splitter sitzen, also regt euch nicht auf wenn ihr „nur“ 70 Beutetruhen erhaltet.

Öffnet immer die Beutetruhen mit der niedrigsten Qualität zuerst. So könnt ihr euch von der Gewöhnlichen Beutetruhe bis hin zur Veteranentruhe arbeiten und könnt den Inhalt der höherwertigen Truhen besser einschätzen. Da ihr ja bereits wisst was ihr an gewöhnlichen Items habt lässt sich der Inhalt der besseren Truhen präziser berechnen. Hierzu aber später mehr.

Was wir zum Start in Heroes 2.0 nicht wissen:

Die Dropraten für gewöhnlische, seltene, epische oder legendäre Gegenstände konnten bisher leider noch nicht bestimmt werden. Sobald aber die Beta von Heroes 2.0 rum ist und die Leute Beutetruhen kaufen oder erspielen können sollte das kein Problem darstellen. Solange schauen wir uns einfach mal die Dropraten der anderen Blizzard Titel an um wenigstens einen groben Eindruck zu erhalten, was uns zum Start in Heroes 2.0 erwartet.

Hearthstone Dropraten

70.56% – Gewöhnlich
21.28% – Selten
4.26% – Episch
1.06% – Legendär

Overwatch Dropraten

58.66% – Gewöhnlich
31.69% – Selten
7.22% – Episch
2.43% – Legendär

Lohnt es sich eine Beutetruhe neu zu rollen?

Zunächst einmal lässt sich diese Frage nur subjektiv beantworten, da die Wertigkeit gewisser Items für euch eventuell eine andere ist als für uns. Wir gehen rein auf den objektiven Wert ein.

Gewöhnliche Beutetruhen:
Beinhaltet sie ein episches Item/episches Duplikat? Behalten!
Beinhaltet sie ein seltenes Item, das euch gefällt? Behalten!
Beinhaltet sie ein gewöhnliches Item, das euch gefällt, und haben die restlichen Items einen Wert von 60+ Splittern? Behalten!
Wenn hiervon nichts zutrifft, dann ist es einen Reroll wert.

RARE BOXES;
Beinhaltet sie ein episches Item/episches Duplikat? Behalten!
Beinhaltet sie ein seltenes Item, das euch gefällt? Behalten!
Beinhaltet sie ein gewöhnliches Item, das euch gefällt, und haben die restlichen Items einen Wert von 70+ Splittern? Behalten!
Wenn hiervon nichts zutrifft, dann ist es einen Reroll wert.

EPIC BOXES;
Beinhaltet sie ein episches Item, das euch gefällt? Behalten!
Beinhaltet sie ein seltenes Item, das euch gefällt, und haben die restlichen Items einen Wert von 80+ Splittern? Behalten!
Beinhaltet sie ein gewöhnliches Item, das euch gefällt, und haben die restlichen Items einen Wert von 140+ Splittern? Behalten!
Wenn hiervon nichts zutrifft, dann ist es einen Reroll wert.

VETERAN BOXES;
Beinhaltet sie ein legendäres Item, das euch gefällt? Behalten!
Beinhaltet sie ein legendäres Duplikat und haben die restlichen Items einen Wert von 140+ Splittern? Behalten!
Wenn hiervon nichts zutrifft, dann ist es einen Reroll wert.

Wichtige Fragen

Wie viele Beutetruhen werde ich zum Start in Heroes 2.0 erhalten?
Ihr könnt dieses handliche Excelsheet nutzen um eure Beutetruhen auszurechnen.

Macht es Sinn sich Helden vor dem Release von Heroes 2.0 zu kaufen?
In den meisten Fällen ja. Primär macht es Sinn 10.000er Helden zu kaufen, jedoch sinkt der Nutzen (in diesem Fall) mit dem Preis der Helden. Spart euch die 2.000 Gold für einen Held lieber auf da er mit Shards günstiger herzustellen ist. Außerdem solltet ihr pro Beutetruhe 250 Gold übrig behalten, damit ihr genügend Truhen neu auswürfeln könnt. Wenn ihr auf einem riesigen Haufen Gold sitz macht es Sinn sich viele Helden vorab zu kaufen, da ihr später in Heroes 2.0 mit Gold keine Splitter kaufen könnt. Und indem ihr jetzt Gold für Helden ausgebt habt später eine größere Chance Splitter aus den Truhen zu erhalten, welche ihr wiederum für gezielte Kosmetika oder Helden oder Skins ausgeben könnte.

Sollte ich jetzt aufhören Helden zu leveln, damit ich keine Beutetruhen verpasse?
Das ist etwas, um das sich wirklich viele Leute Gedanken machen. Wenn ihr wirklich viel Wert auf eine maximale Anzahl von Beutetruhen legt könnt ihr euch in dem Reddit Post hier austoben. Andererseits könnt ihr es euch auch einfach machen und einfach keinen Helden mit Level 5 und niedriger spielen. Man verliert vielleicht eine Truhe, aber man erhält ja auch Skinfarben, Gold und Erfahrung für die nächste Beutetruhe. Man sollte sich hier nicht verrückt machen sondern sich einfach auf die Inhalte von Heroes 2.0 freuen.

Schlußwort

Wir hoffen ihr habt nun einen besseren Durchblick, was das Währungssystem von Heroes 2.0 angeht. Es ist gar nicht so komplex wie man anfangs vielleicht vermuten würde. Man kann mit dem neuen Heroes 2.0 jede Menge entdecken, freischalten und lernen. Und währenddessen arbeitet Blizzard hart daran dass die neue Version eines der besten und spaßigsten Systeme wird, die wir je gesehen haben. Bleiben wir also gespannt was noch so alles bis Heroes 2.0 angekündigt wird! Immerhin können wir in der Beta bereits neue Feautres zum Stutter-Stepping sehen, es ist ein Hotkey für den Voice-Chat hinterlegt und für Heroes 2.0 wurden bereits Spott Emotes angekündigt. Das war aber sicherlich noch nicht alles.

Quelle: Stormkings GosuGamers

About Flom

Ich spiele am PC seit ich denken kann. Habe mit Old School Adventures (Space Quest) angefangen und bin über Commander Keen dann bei Duke Nukem 3D gelandet. Seit dem bin ich dem Shooter Genre verfallen und mausere mich durch allerlei Genres. Meine Favoriten sind ganz klar 3D-Shooter und seit Heroes of the Storm auch das MOBA Genre. Daneben interessiere ich mich noch stark für eSport allgemein.

Check Also

Heroes of the Storm Free-to-Play-Heldenrotation – 17.10.2017 – 23.10.2017

Die aktuelle Free-to-Play-Rota Am Dienstag, den 17. Oktober 2017 hat Blizzard wieder 14 Helden in die Free-to-Play-Rota …

Blizzard kündigt Nexus Games Europe an!

Heldenliga-Spieler aufgepasst: Blizzard kündigt das wohl größte Competitive-Turnier nach der HGC an! Am 14. November, 10 …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Advertisment ad adsense adlogger