Das Designing von Hots – Matthew Cooper

Euch hat schon immer mal Interessiert worauf das Designer-Team von Heroes of the Storm alles achten muss und wie sie arbeiten? In einem Interview äußert sich Matthew Cooper über dieses Thema und lässt uns damit auch einen kleinen Blick in die Zukunft von Heroes of the Storm werfen.

Für die Designer von Heroes of the Storm ist das wichtigste, auf was sie achten das Balancing. Dabei müssen sie jedoch viele verschiedene Faktoren mit einbeziehen.

Mit Hilfe des Blizzard-Universums hat das Team mehr als genug Auswahl für Charaktere, die sie in das Spiel einfügen können. Er selbst sagt, dass eine Liste mit über 200 Namen bereits vorhanden ist. Doch natürlich gibt es mit jedem Helden, der dem Nexus hinzugefügt werden soll auch Anforderungen, die auf das Team zukommen. Sie legen viel Wert darauf, dass alle Helden miteinander harmonieren. Dabei achten sie auf die Auswirkungen, die sowohl Talente, als auch Fähigkeiten auf das Spiel haben können. Dabei müssen sie jedoch noch darauf achten, das Pro-Gamer diese anders einsetzen, als Hobby-Spieler. Die Aufgabe von Cooper’s Team ist es also, im Auge zu behalten wie die Helden, welche neu hinzugefügt werden in professionellen Turnieren eingesetzt werden und was Statistiken und Foren sagen. Daran erkennen sie dann, was verstärkt bzw. abgeschwächt werden muss und ändern dies dementsprechend. Dabei gibt dürfen sie jedoch nicht vergessen, dass das Gameplay von Helden auch manchmal Kartenspezifisch sein kann.

Im Team gibt es fünf Designer, welche sich nur damit beschäftigen, die Karten zu gestalten. Diesen ist es besonders wichtig, dass jede Karte etwas individuelles aufweist und sich nicht alle Karten gleich spielen lassen. Die Komplexität für die unterschiedlichen Spielweisen bekommen sie vor allem durch den Team-Leiter, welcher chinesischer Herkunft ist und sich die dortigen Turniere immer anschaut.

Mit so vielen Fakten, die ineinander greifen und sich gegenseitig beeinflussen hat das Designer-Team auf jeden Fall eine sehr große Aufgabe zu bewältigen. Sie sind dafür zuständig, was uns zukünftig in Heroes of the Storm erwarten wird. Jedoch hat Cooper keine Zweifel, da er sich dazu äußert, das Blizzard viele Spaßelemente eines MOBAs vereinen. Seine Äußerung dazu war:

“Multiple battlegrounds to play on, 20-minute games, and unique Blizzard heroes.”

Wenn ihr die originale Zusammenfassung des Interviews lesen wollt könnt ihr das hier tun.

 

Quelle: Blizzard

About Mona

Seit langer Zeit bin ich dem Zocken verfallen. Angefangen hab ich, wie sollte es anders, sein mit World of Warcraft. Seitdem bin ich natürlich auf Blizzard Games hängen geblieben. Allerdings spiele ich auch gerne mal zur Abwechslung andere Spielehersteller... Im Endeffekt bin ich am meisten auf mmo's und moba's fixiert :)

Check Also

Junkrat in 314 Sekunden

Herzlich willkommen zum Junkrat Guide! Im aktuellen Video von dieserpono wird euch der verrückte Australier …

Patchnotes – 18. Oktober 2017

Neuer Patch, neuer Held, neue Reworks. Mehr braucht man hier glaube ich nicht zu sagen: …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Advertisment ad adsense adlogger