Queens of the Storm – Gela im Interview

Nach einer längeren Pause geht es nun in Runde Zwei unserer „Queens of the Storm“. Nachdem wir im ersten Teil unserer Serie „Calissie“ vorgestellt haben, möchten wir euch heute mit der Streamerin „Gela“ bekannt machen. Das Interview wurde auf Englisch abgehalten und für euch ins Deutsche übersetzt.

 

Stormkings:
Hallo Gela! Wir freuen uns, dass du dir die Zeit für dieses Interview nimmst. Zunächst einmal, könntest du dich für die Leute, die dich vielleicht noch nicht kennen, vorstellen? So etwas wie Name, Alter und wo du her kommst?

Gela:
Natürlich! Mein Name ist Alena, ich bin 20 Jahre alt und lebe derzeit in Russland in Moskau. Früher habe ich Streetdance getanzt, habe gemodelt und war an der Universität. Damit musste ich leider aus gesundheitlichen Gründen aufhören und ich plane derzeit auch nicht, dGela_1as Studium wieder aufzunehmen, da mir das Gaming wirklich viel Spaß macht und ich mehr Zeit darin investieren möchte.

Stormkings:
Und was machst du, wenn du nicht gerade am PC sitzt und zockst?

Gela:
Nichts, wahrscheinlich schlafen 🙂

Stormkings:
Seit wann zockst du denn eigentlich und was war dein aller erstes Spiel?

Gela:
Das ist eine schwere Frage. Ich glaube ich habe ziemlich früh damit angefangen, so als ich 4 oder 5 Jahre alt war? Anfangs habe ich meinem Vater beim spielen zugesehen, besonders als der Computer Raum in unserem Apartment eingerichtet wurde. Ich habe die ganze Nacht heimlich mit zugesehen. Meine Eltern dachten ich würde schlafen. Das war der Zeitpunkt, wo alles anfing.

Stormkings:
Was ist dein Lieblings Genre?

Gela:
Das ist schwer zu sagen. Ich spiele einfach die Spiele, die mir Spaß machen! Ich glaube, früher habe ich viele MMOs gespielt. Das erste Online-Spiel, welches ich wirklich ernsthaft gespielt habe, war World of Warcraft. Das habe ich etwa 7 Jahre lang gespielt und war nahezu jeden Tag online am spielen. Ja, ich glaube, das war die beste Zeit, die ich jemals hatte *lacht* Kappa! Nein im Ernst, mir hat das Spiel wirklich viel Spaß gemacht und ich habe eine Menge netter Leute dort kennengelernt.
Später bin ich dann zu den MOBA Games gekommen. League of Legends war das erste MOBA Game, welches ich gespielt habe. Dort habe ich zwar auf hohem Niveau gespielt, jedoch war mein Ziel ins professionelle Gaming zu wechseln. Mit League ist das ziemlich schwer, vielleicht nicht in der russischen Szene, aber ich wollte international spielen und erfolgreich sein. Deshalb habe ich dann meinen Fokus auch auf Heroes of the Storm gesetzt.

Stormkings:
Hast du zuvor DotA oder DotA2 gespielt?

Gela:
Ich habe ein paar Spiele in DotA2 gemacht, vielleicht 200 oder so. Aber DotA macht mir nicht so viel Spaß. Die Spiele dauern viel zu lange und es gibt jede Menge Dinge, die man wissen und können muss bevor man überhaupt anfangen kann zu spielen. Momentan ist es viel zu schwer DotA professionell zu spielen.

Stormkings:
Welcher ist denn dein Lieblingsheld bei Heroes of the Storm?

Gela:
Ich glaube Jaina.Gela_4

Stormkings:
Spielst du ausschließlich Heroes of the Storm oder noch ein paar andere Spiele?

Gela:
Ich spiele ab und zu Hearthstone und manchmal League of Legends, um zu sehen, was in dem Spiel so los ist. Ansonsten habe ich derzeit kein Interesse League weiter zu spielen. Außerdem spiele ich manchmal Metal Gear Solid; das ist zwar glaube ich nicht ganz mein Genre, aber wenn ich genug von Heroes of the Storm oder Hearthstone habe, kann ich dort entspannen.

Stormkings:
In Metal Gear Solid entspannen? So, so. Wirst du dann auch in Overwatch ein wenig Entspannung suchen?

Gela:
*lacht* Ja, das klingt seltsam, aber ist so. Und auf Overwatch warte ich auch und hoffe, dass ich eine Beta Einladung erhalte. Dann werde ich auch dort entspannen 🙂

Stormkings:
Wenn wir uns nun dem Streamen zuwenden, wie fing das bei dir an?

Gela:
Anfangs habe ich League of Legends gestreamt. Ich glaube, das war einfach ein zufälliger Moment in dem ich mich dazu entschieden habe.

Stormkings:
Also hattest du während einer Runde League of Legends den spontanen Einfall „Hey, ich spiele gerne League, warum sollte ich es nicht streamen?“?

Gela:
Im Grunde genau so. Meine Freunde haben schon oft gesagt „Gela, du spielst richtig gut! Du solltest anfangen zu streamen“. Und dann dachte ich mir, warum nicht? Ich war zwar nicht die Erfolgreichste, trotzdem dachte ich mir, es könnte ganz lustig werden und fing damit an.

Stormkings:
Wie war der Anfang für dich und was musstest du machen?

Gela:
Der Anfang ist richtig schwer. Es gibt einfach so viele Streamer und andere Leute, die einfach genau das machen, was du auch machen möchtest. Du brauchst etwas Besonderes, deinen eigenen Stil oder so, etwas womit du dich einzigartig machst. Außerdem brauchst du anfangs Unterstützung von Freunden (oder der Familie *lacht*), die sich deinen Stream ansehen und bewerben. Leute suchen sich die Streams, die viele Zuschauer haben. Wie sonst sollte man wissen, welcher Streamer gut ist und welcher nicht? Es kann also sein, dass du ein richtig guter Streamer bist, dich aber keiner kennt und auch keiner besucht, da du kaum Viewer hast.
Abgesehen davon solltest du einfach nett und freundlich sein. Es gibt außerdem so viele verschiedene Dinge, mit denen man seine Viewer unterhalten kann! Man muss einfach kreativ sein 🙂

Stormkings:
Du hast dieses Besondere erwähnt. Was macht dich denn besonders?

Gela:
Ähm, eigentlich weiß ich das gar nicht. Nichts? *lacht*
Ich denke, ich war einfach eine der ersten russischen Streamerinnen und dazu noch eine der Ersten, die Heroes of the Storm gestreamt haben. Deshalb kannten mich die Leute von Anfang an und ich konnte mit dem Spiel mitwachsen und bekam eine immer größer werdende Zuschauerzahl.

Stormkings:
Du sammelst ja auch fleißig Donations. Sind diese für ein spezielles Ziel? Schuhe vielleicht?

Gela:
Ich bin nicht so der Shopping-Typ *lacht* Die Donations sind eher dafür da, um den Stream zu verbessern oder andere Dinge, wie zum Beispiel einen Gaming Stuhl oder eine neue Maus. Ich mag Schuhe kaufen nicht einmal 🙂

Stormkings:
Wann sind denn so deine üblichen Stream-Zeiten?

Gela:
Ich habe zwar meine normalen Stream-Zeiten, jedoch variieren die auch gerne mal, wenn ich etwas anderes vorhabe oder verschlafe 🙂 Sie sind also eher als flexibel anzusehen, aber in der Regel streame ich zwischen 15 und 20 Uhr (Anm. d. Red.: Moscow Standard Time (MSK)).

Stormkings:
Kannst du uns denn einige Schattenseiten nennen, die man als Streamer-Girl erfährt?

Gela:
Naja, jede Menge Spam, Trollen und unschöne Worte. Aber ich denke, nichts, was andere Streamer nicht auch haben. Das ist halt (leider) das Internet!

Stormkings:
Wie gehst du mit solchen Dingen um?

Gela:
Früher habe ich mich sehr über so etwas aufgeregt, aber da war ich noch jung. Jetzt ist es viel einfacher für mich, nicht mehr so emotional zu reagieren. Ich ignoriere die Trolle oder meine Moderatoren bannen diese einfach.

Stormkings:
Du streamst derzeit für Alternate Attax. Wie kamst du dort hin?

Gela:Gela_1
Ich war in einer Organisation, die hieß „Girls Gaming Network“ und dort hatte ich einen wirklich tollen Manger, der mich zu Alternate gebracht hat. So irgendwie lief das ab 🙂

Stormkings:
Jetzt noch einmal vom Casual Gaming zum eSport. Was denkst du über Sexismus in der eSport Szene? Gibt es ihn?

Gela:
Es gibt ihn definitiv, leider. Aber zum Glück gibt es auch viele korrekte Leute, die der Meinung sind, dass das Geschlecht im Gaming Bereich nichts zu heißen hat. Ich persönlich kann die Leute, die sich über Frauen beschweren und immer vom Schlimmsten ausgehen, einfach nicht verstehen. Ich habe das nun schon so oft gehört, dass ich schon gar nicht mehr darauf reagiere. Die Leute sollen denken, was sie wollen. Es ist aber einfach falsch, Männer und Frauen so zu vergleichen, als ginge es um eine traditionelle Sportart, wie Athletik oder Boxen. Dort mag es Unterschiede zwischen den Geschlechtern geben, jedoch nicht beim eSport.

Stormkings:
Eine letzte Frage noch: Welche Schuhgröße hast du?

Gela:
*lacht* In Russland habe ich 38, kann aber sein, dass die Zahl in Deutschland anders ist.

Stormkings:
Damit wären wir am Ende vom Interview angekommen. Ich danke dir vielmals für das Interview, Gela! Es hat mir wirklich viel Spaß gemacht. Wir von Stormkings wünschen dir alles Gute für die Zukunft und natürlich auch viel Erfolg mit deiner eSport Karriere. Wir sehen uns im Nexus 🙂

Gela:
Ich bedanke mich ebenfalls für das Interview! Gern geschehen 🙂

 

Auch bei Gela lohnt es sich mal reinzuschauen.
Ihren Twitchkanal findet ihr hier: Burninggirl
Auf Twitter kann man ihr hier folgen: Gela_hots
Und auf Youtube ist sie natürlich auch vertreten: GelaHots

Habt auch ihr gerade angefangen mit dem Streamen oder seid schon Veteranninen im Twitchuniversum? Meint ihr, die Community hätte ein Recht darauf, zu wissen, dass es euch und euren Channel gibt? Dann schreibt doch einfach euren Twitch-Channel in die Comments und wir nehmen dann Kontakt mit euch auf. Bis zum nächsten Mal.

Watch live video from burninggirl on www.twitch.tv

Quelle: Stormkings

About Flom

Ich spiele am PC seit ich denken kann. Habe mit Old School Adventures (Space Quest) angefangen und bin über Commander Keen dann bei Duke Nukem 3D gelandet. Seit dem bin ich dem Shooter Genre verfallen und mausere mich durch allerlei Genres. Meine Favoriten sind ganz klar 3D-Shooter und seit Heroes of the Storm auch das MOBA Genre. Daneben interessiere ich mich noch stark für eSport allgemein.

Check Also

Patchnotes – 13. Dezember 2017

Der neuste Patch für Heroes of the Storm ist nun online und bringt euch unter …

Hanzo in 313 Sekunden

Herzlich willkommen zum Hanzo Guide! Im aktuellen Guide von dieserpono wird euch der Meister Bogenschütze …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Advertisment ad adsense adlogger