Top 7 Tipps für das Zusammenspiel mit Diablo


Die meisten Spieler versuchen sich durch das Lesen von Talent-Guides, Tipps und Tricks oder das schlichte Üben ihres Helden zu verbessern. Das ist ein guter Weg. Jedoch rückt dabei eine Sache in den Hintergrund, die ebenfalls essenziell ist, um deine Fähigkeiten auszubauen. Du musst lernen, wie man mit bestimmten Helden zusammen spielt!

Diablo ist im Laufe der Zeit zu einem der beliebtesten und stärksten Krieger geworden, weshalb du ihm auf deinem Weg oft begegnen wirst. Wenn du nicht weißt wie mit ihm umzugehen ist, minderst du vielleicht sein überaus großes Potenzial. Diablos Betäubungseffekte und die korrekte Positionierung, benötigen eine sehr gute Koordination des Teams. Wenn aber jeder zusammenkommt, um den „Herrn des Schreckens“ zu unterstützen, geschehen meist wunderbare Dinge (zumindest für euch).

Die folgenden Tipps helfen euch dabei, das Meiste aus dem Diablo eures Teams heraus zu holen und vielleicht einen neuen „Tanky-Freund“ dazu zu gewinnen.

1. Mach dich bereit zum Blocken

Mit Schattenstoß und Unterwerfen, besitzt Diablo eine ziemlich vorhersehbare Combo. Mach dich bereit deinem Gegner durch die richtige Positionierung die Fluchtwege zu versperren. Stellen sich du und deine Teamkameraden in einem Bogen hinter Diablo auf, stehen die Chance gut, dass euer Opfer nicht mehr entkommen kann.

Sei vorsichtig, wenn dein Held nicht viel aushält, um dich keinem unnötigen Risiko auszusetzen. Im frühen Spielverlauf ist dies aber eine recht sichere Methode den Gegner zu überraschen. Ich habe bereits unzählige Fälle miterlebt, wo ein guter Block mit einem anschließenden Unterwerfen den Unterscheid zwischen einem sicheren Kill und der erfolgreichen Flucht des Gegners machte.

2. Nutze deinen Crowd-Control

Genau wie du Diablo durch die richtigen Blocks unterstützen kannst, kannst du auch deine Crowd-Control Fähigkeiten einsetzen, kurz nach dem Auslaufen von Diablos. Setzt du deine Wurzel- oder Betäubungseffekte zum passenden Zeitpunkt ein, gibt es so gut wie keine Chance mehr für den Gegner zu überleben. Beobachte seine Bewegungen, die Fluchtwege die er benutzen kann und sei bereit, um zuzuschlagen, wenn der passende Moment gekommen ist. Wenn du ein Gefühl für die individuelle Spielweise deiner Teamkameraden entwickelt hast, wirst du sicherlich den einen oder anderen guten Spielzug machen können.

3. Warte mit dem Töten der Diener

Diablos Eigenschaft erlaubt es ihm sehr schnell wiederbelebt zu werden, wenn er vor seinem Tod 100 Seelen durch das Töten von Dienern oder gegnerischen Helden gesammelt hat. Du kannst ihn mit ein paar zusätzlichen Seelen unterstützen, wenn du mit dem Töten der Diener wartest, bis er in der Nähe ist. Vielleicht denkst du dir jetzt „Was können 3-4 Seelen schon ausmachen?“. Das ist eine Mentalität, die du spätestens dann bereust, wenn Diablo wegen dieser 3-4 Seelen zu lange tot ist, um einem spielentscheidenden Kampf erneut beizutreten!

Bleib auf deiner Lane und setze dich keiner Gefahr aus. Sollte es nur ein paar Sekunden länger dauern und  das Warten auf Diablo keinen negativen Einfluss haben, wird er dir sicher für diese Bonus-Seelen danken!

4. Bleib aggressiv

Diablos Hauptfähigkeit für das Eröffnen eines Teamfights ist Schattenstoß, welche ihn ziemlich tief in die gegnerischen Reihen vordringen lässt. Ist dein Team für diesen Kampf nicht bereit, könnt ihr ihn einfach sterben lassen. Wir alle sahen bereits Diablos, die nach ihrem Charge in Sekunden ausgelöscht wurden.

Vor allem sollten sich Heiler und Nahkämpfer bereit halt ihre Position anzupassen und mit Diablo an die Front zu ziehen. Seid ihr nur eine Sekunde zu spät oder müsst ständig umher laufen, um gut positioniert zu sein, spaltet ihr euer Team und schmälert eure Effektivität. Eure Heilung sowie der Schaden werden Sekunden zu spät eintreffen und euch weit im Kampf zurückwerfen.

5. Erhöhe deine Reichweite

Genau wie bei Punkt vier, geht es hier auch um den Schutz von Diablo nach einem Schattenstoß. Es gibt unzählige Talent- und Heldenkompositionen die euch helfen, Diablo nach seinem Charge besser zu erreichen.

Malfurion wählt beispielsweise Elunes Anmut, damit seine Heilung und Wurzeln bei Diablo ankommen. Fernkämpfer eignen sich natürlich besser als Nahkämpfer. Du könntest Raynor oder Valla wählen, um Diablo während des Kampfes mit Auto-Attacks aus einer sicheren Entfernung zu unterstützen. Du sollst keineswegs deine gesamten Talente oder eine Team-Komposition opfern, nur um dies zu erreichen, aber behalte es im Hinterkopf, wenn du den passenden Helden zu Diablo wählen möchtest.

6. Stell dich nah an Wände

Diablos Schattenstoß setzt Gegner, wenn er sie an eine Wand oder ein anderes Terrain rammt, für eine Sekunde außer Gefecht. Wirst du angegriffen erwartest dass dein Tank dich beschützt. Stelle dich an eine Wand, um Diablo dies zu erleichtern. Diese Taktik hilft dir außerdem beim Blockieren mit deinem Körper, damit Diablos Feuerring besser trifft. Natürlich kannst du nicht zu jeder Zeit sicher an einer Mauer stehen, doch wenn du es kannst, wird es sehr hilfreich für euch sein.

7. Stell dich auf seinen variablen Lebensbalken ein

Diablos maximales Leben erhöht für jede gesammelte Seele. Das bedeutet, dass sich sein Lebensbalken während des Spieleverlaufs ständig ändert und er möglicherweise nach seinem Tod mit weitaus weniger Lebenspunkten zurück auf das Schlachtfeld kehrt.

Vor allem als Heiler wirst du auf die variable Gesundheit deines Mitstreiters achten müssen, da er vielleicht schneller stirbt als du glaubst. Auf Level 20 liegt der Unterschied zwischen 0 und 100 Seelen bei ganzen 1.700 Lebenspunkten! Nach einem Tod wird er weitaus verwundbarer sein als zuvor. Beobachte die Markierungen an seinem Lebensbalken, um ein Gefühl dafür zu bekommen über wie viel Leben Diablo in der jeweiligen Situation verfügt.

Auch wenn du keinen Heiler spielst, solltest du wissen über wie viel Leben dein Tank verfügt, um so dein Spiel positiv zu beeinflussen. Musst du einen Gegner betäuben, um Diablo zu retten oder entkommt er mit der derzeitigen Menge an Leben? Schaust du rein auf die Prozentzahlen seines Lebens, unwissend darüber, ob es nun 10% von 5.800 oder 10% von 7.500 Lebenspunkten sind, kann dies deine Entscheidung beeinflussen.

Diablo ist in nahezu jeder Komposition ein starker Held, doch er wird zum absoluten Terror, wenn ihm ein organisiertes und aufmerksames Team zur Seite steht. Verinnerlichst du diese Tipps, werden dich Diablo-Spieler lieben und dir helfen deine Siegesquote massiv zu erhöhen!

Quelle: Stormkings Tempostorm
Bildquelle: Tempostorm

About Marv

"Betrayer... In truth, it was I who was betrayed. Still, I am hunted. Still, I am hated. Now, my blind eyes see what others cannot: that sometimes the hand of fate must be forced! Now go forth... unleash the tides of Doom... Upon all those...who would oppose us."

Check Also

Funkelchen Kurzguide

Wie viele Feendrachen flitzt Funkelchen am allerliebsten durch das Eschental. Dort heilt sie ihre Freunde …

Garrosh Höllschrei – Joins the Nexus!

In alter Blizzard-Manier gab es am Mittwoch-Abend, während der HGC China, den ersten Paukenschlag zur …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Advertisment ad adsense adlogger