mmr-reset

Sollte Blizzard einen MMR Reset durchführen?

tempostorm_original

Der offizielle Launch von Heroes of the Storm ist nun gut 8 Monate her. Einige Spieler haben seitdem die komplette Zeit über fleißig Matches ausgetragen, andere schon vorher in der Open Beta Phase. Und dann gibt es noch einige die bereits seit Anbeginn der Alpha am Start sind und und die komplette Transformation des Spiels live beobachten und miterleben konnten. Aber trotzdem gab es in dieser langen und ereignisreichen Zeit von Heroes of the Storm keinen MMR Reset.

Muss Blizzard zwanghaft die derzeitigen MMR Punkte resetten, damit sich das Matchmaking System selbst wieder in den Griff bekommt? Welche Konsequenzen könnte das Resetten der Spieler MMR haben? Und überwiegen diese möglichen Probleme die erhofften Vorteile? Welche anderen Optionen gibt es das derzeitige Problem, insbesondere bei den Spielern der ersten Stunde, zu beheben?

All diese Fragen wurden bereits häufig von der Community diskutiert und debattiert, und das mit einer Vielzahl an validen Argumenten auf beiden Seiten. Trotzdem wollte ich mal meine Gedanken hierzu in den Pool schmeißen. Bedenkt hierbei bitte dass meine Meinung von einem Spieler ist, der bereits seit der Alpha mitspielt und die meisten Probleme des MMR am eigenen Leib erfahren durfte. Ein weiterer wichtiger Punkt ist dass keiner so genau weiß, wie das System von Blizzard wirklich funktioniert. Deshalb basieren meine Annahmen auf meinen bisherigen Erfahrungen mit dem System.

headlesVorteile

Nun, was genau ist der Sinn dahinter, das MMR einmal komplett zu resetten? Warum fragen so viele Spieler danach? Als Spieler der einen MMR Reset begrüßen würde kann ich nur sagen, der größte und ausschlaggebendste Punkt hierfür ist dass die bisherige Entscheidung, KEINEN Reset durchzuführen ein fortwährendes Ärgernis und ein richtiger Pain-in-the-Ass ist. Soweit ich weiss wurde als das Spiel aus der Alpha und Beta Phase heraus kam die MMR behalten und in die live Version einfach eingebettet. Das war eine, wenn nicht die, zweifelhafteste Entscheidung von Blizzard die ich jemals miterleben durfte oder musste.

Ich kann mir noch immer keinen Reim darauf machen, was hinter der Idee steckte, das MMR, welches über die unterschiedlichste Entwicklungsphasen geprägt und gesammelt wurde, auch in der live Version beizubehalten. So wie ich das sehe hat dies dazu geführt, dass der Skill Level der Veteranen (Spieler, die vor der Live Version spielen konnten) sehr ungenau und absolut falsch im Sinne von out-of-date abgebildet wird.

Haufenweise Helden haben extrem große Buffs oder Nerfs erhalten, oder gar ein komplettes Rework. Karten wurden komplett verändert, von Design sowie Mechaniken her. Es gab unglaublich kaputte (übermächtige wie nutzlose) Talente und Builds die so für eine längere Zeit im Spiel geblieben sind und somit eine Art Standard erschufen, welche Helden sinnvoll sind, nun aber so nicht mehr existieren. Im Grunde war das Spiel ja auch berechtigterweise so, in einer Alpha (oder Beta). Aber es war einfach weit entfernt von dem heutigen Stand.

All diese veränderbaren Dinge waren in einem konstanten Wandel und erschufen damals ein ganz anderes Umfeld als wir es heute haben. Im Grunde genommen war es damals als Spieler viel schwerer die ganzen Feinheiten des Spiels zu verstehen, da es sich noch in einem ständig instabilen Stadium befand. Alle Spieler, die damals schon das Spiel spielen konnten, haben noch immer die MMR von damals in ihrer aktuellen MMR Berechnung. Und die damalige MMR ist alles andere als repräsentativ für das, was sie heute können.

Das Löschen der bisherigen MMR würde Blizzard auch dabei helfen herauszufinden, ob deren Matchmaking System derzeit in einem (für sie) akzeptablen Zustand ist oder nicht. Derzeit gibt es noch so viele Spieler die mit ihrer MMR festhängen, da diese sich anhand der Vielzahl an Spielen kaum mehr verändert. Haufenweise Accounts können sich weder in die eine noch in die andere Richtung bewegen.

Ein MMR Reset würde quasi testen, ob das Matchmaking System fähig ist Spieler ihren jeweiligen angemessenen Skill Leveln zuzuweisen. Nach ein paar Wochen sollte das System jeden passend zugewiesen haben, so dass jeder an einer Platzierung ist wo er auch hingehört und sich entwickeln kann. Das wiederum würde Blizzard mit aktuelleren Informationen und Daten versorgen die sie wiederum für zukünftige Korrekturen des Systems nutzen könnten. Wenn sie einfach nur weiter Verbesserungen und Korrekturen am derzeitigen System einführen, ohne den Spielern eine Möglichkeit zu bieten ihr MMR anzupassen, dann würde das für die alteingesessenen Spieler wiederum keine Änderung und somit keine Verbesserung der Situation bringen.

Ich denke dass die meisten Spieler zustimmen, wenn man sagt, dass das Matchmaking derzeit das größte Problem von Heroes of the Storm ist. In Anbetracht der ganzen Arbeit und den Verbesserungen, die Blizzard im System implementiert hat, wäre es wirklich schade wenn man keine Lösung für das stagnierende MMR findet unter welchem eine Vielzahl von Spielern derzeit leidet.

Nachteile

Die Vorteile eines MMR Resets sind sehr offensichtlich, jedoch gibt es auch klare Nachteile eines quasi Neuanfangs. Das wahrscheinlich größte und hervorstechendste Problem dürfte sein, dass der MMR Reset für eine kurze Zeit eine extreme Instabilität im Matchmaking hervorrufen würde. Und diese würde neue wie alte, professionelle wie gelegentlich spielende Spieler betreffen.

Natürlich, die Situation würde sich nach ein paar Wochen von selbst wieder beruhigen. Dennoch würde es kurzzeitig ein großes Problem darstellen. Dazu kommt, dass Spieler die in dieser Phase mit dem Spiel anfangen höchstwahrscheinlich eine eher negative Erfahrung mit dem Spiel machen werden. Auch hier wäre dieses Problem zwar lediglich kurzfristig, trotzdem darf man es nicht unbeachtet lassen.

Neben den o.g. Dingen ist es auch ganz klar dass nicht jeder erfreut darüber wäre, wenn sein MMR resettet wird. Einige Spieler sind sehr glücklich mit ihrem derzeitigen MMR und auch stolz darauf. Resettet man das MMR so würde sich die investierte Zeit für sie als umsonst und verschwendet anfühlen und Frustration macht sich breit. Auch wenn diese Leute eindeutig die Minderheit darstellen, so stellt dies ein valides Gegenargument zum MMR Reset dar.

Das bringt mich nun zum nächsten Thema, den Alternativen.
NOO15POBY9XB1431980276574

Alternativen

Es gibt einige Lösungsansätze die diese Probleme von beiden Seiten angehen. Aber trotzdem benötigen diese ein paar Modifikationen des aktuellen Systems. Ich denke die meisten Spieler stimmen hierbei mit mir überein, dass die Idee des „rolling MMR“ die beste Lösung für beide Seiten darstellt. Dieses würde einzig und allein dafür sorgen, dass die Genauigkeit des aktuellen Skill Levels eines Spielers erhöht werden kann.

Falls euch der Begriff des „rolling MMR“ unbekannt sein sollte, die Grundidee hierbei ist dass das System die zuletzt gemachten Spiele stärker gewichtet und die älteren Spiele somit an Einfluss auf das MMR verlieren. Das wiederum bedeutet dass das System euer MMR aktueller und präziser errechnen kann, und nicht von den Spielen aus euren Anfängen beeinflusst wird wo man sich erst noch einfinden musste.

Ich persönlich denke dass dies das einfachste und beste System darstellt, welches es zu implementieren gilt. Ich habe aber noch einen weiteren Vorschlag zu machen. Dieser wäre das Hinzufügen eines MMR Reset Knopfes zum Account. Dieser würde das MMR komplett resetten und Blizzard könnte Restriktionen oder Strafen einbauen, damit man den Knopf nicht missbraucht.

Wenn man zum Beispiel auch den Rang der Heldenliga mit zurücksetzen würden, dann sollte das schon ausreichen um Leute von einen übermäßigen Gebrauch des Knopfes abzuhalten. Man könnte die Mechanik auch so gestalten, dass man in einem gewissen Zeitfenster nur eine bestimmte Anzahl Resets machen darf. Oder man gestaltet es als Option die man einmal pro Season nutzen kann. Es gibt viele Möglichkeiten, diese Option zu nutzen und zu gestalten und es ist unnötig zu erwähnen, dass man dieses Feature vorsichtig einführen sollte.

Zusammenfassung

Wie bereits erwähnt denke ich, dass ein „rolling MMR“ System wahrscheinlich die beste Lösung für das derzeitige Problem sein dürfte. Weiterhin glaube ich dass wir noch ein kleines bisschen davon entfernt sind, ein komplett neues System (wie z.B. das „rollende“ MMR) zu bekommen. Von daher hätte ich nichts dagegen wenn Blizzard einen MMR Reset durchführt.

Ich habe selbst die Rückschritte des Matchmaking mit ansehen müssen, die durch die derzeit eher schwachen Durchläufe des MMR zustande kommen. Und ich hätte wirklich gerne eine weitere Chance das hinzubekommen, ohne einen Smurf erstellen zu müssen. Die meisten Probleme, die ein Reset hervorrufen würden, wären meiner Meinung nach so kurzlebig, dass sie relativ schnell kein Thema mehr für die Mehrheit der Spieler darstellen würden.

Ich kann beide Seiten mit ihren Argumenten verstehen, aber ich muss ganz klar sagen dass ich absolut nichts gegen einen Reset hätte. Aber ob das nun Bestandteil von Blizzard’s Plänen ist oder nicht, hier heißt es wohl „Abwarten und Tee trinken“.

Der Artikel wurde aus der Sicht von Aliette geschrieben.

Quelle: Stormkings.de

About Flom

Ich spiele am PC seit ich denken kann. Habe mit Old School Adventures (Space Quest) angefangen und bin über Commander Keen dann bei Duke Nukem 3D gelandet. Seit dem bin ich dem Shooter Genre verfallen und mausere mich durch allerlei Genres. Meine Favoriten sind ganz klar 3D-Shooter und seit Heroes of the Storm auch das MOBA Genre. Daneben interessiere ich mich noch stark für eSport allgemein.

Check Also

Blizzard kündigt Nexus Games Europe an!

Heldenliga-Spieler aufgepasst: Blizzard kündigt das wohl größte Competitive-Turnier nach der HGC an! Am 14. November, 10 …

Heroes of the Storm Free-to-Play-Heldenrotation – 10.10.2017 – 16.10.2017

Die aktuelle Free-to-Play-Rota Am Dienstag, den 10. Oktober 2017 hat Blizzard wieder 14 Helden in die …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Advertisment ad adsense adlogger