Garrosh – jetzt live

In der gesamten Geschichte von Azeroth gibt es nur wenige Sterbliche, die berüchtigter sind als Garrosh Höllschrei. Garrosh, ein mächtiger Krieger und Taktiker der Horde, wurde als Held des Volkes gefeiert, nachdem er sich in der Kriegshymnenoffensive in Nordend erfolgreich den Armeen des Lichkönigs gestellt hatte.

Doch das Vermächtnis seiner Familie lastete in Garroshs Jugend schwer auf ihm. Sein Vater Grommash war der erste Orc, der aus Verzweiflung das dämonische Blut Mannoroths trank, um seinem Volk eine Zukunft zu schenken. Mit der Zeit jedoch verstand Garrosh die Beweggründe seines Vaters und das Opfer, das dieser gebracht hatte, und konnte ihm schließlich vergeben. Gleichzeitig entwickelte sich Garrosh zu einem selbstbewussten und fähigen Krieger und sollte die Horde bald in die Schlacht führen. Seine Fähigkeiten wuchsen und mit ihnen auch seine Ambitionen und sein Hang zur Gewalt. Fanatisch hielt er am ursprünglichen Grundsatz der hordischen Invasionsstreitkräfte fest: vollständige Eroberung oder ein ehrvoller Tod.

Jetzt ist dieser stolze und furchterregende Krieger als Verfechter seiner Sache im Nexus angekommen und wird jeden vernichten, der sich ihm in den Weg stellt. Für Garrosh Höllschrei kann es keinen Frieden geben. Es gibt nur Sieg … oder Tod.

Talent-Highlights:

Beispiellose Stärke – Abrissbirne wird verstärkt, damit er seine Gegner noch besser herumwerfen kann. Er kann Einheiten weiter werfen und fügt Gegnern, die um den Einschlagsort herumstehen, mehr Schaden zu.

Zweite Lage – Garrosh kann seine Eigenschaft Aufrüsten aktivieren, um den passiven Panzerungsbonus für einige Sekunden stark zu verbessern. Wird Zweite Lage im richtigen Moment eingesetzt, kann Garrosh enormen Schaden von sich abwenden.

Blutwahnsinn – Krieger werfen sich oft als Erste in den Kampf. Deswegen müssen sie ihre Lebenspunkte irgendwie aufrechterhalten, um dem Gegner möglichst lange Schaden zufügen zu können. Dieses Talent hilft Garrosh dabei und verstärkt seine Selbstheilung.

Freunde und Feinde:

Funktioniert gut mit:

Malfurions Spielweise und Garroshs Eigenschaft Aufrüsten passen gut zusammen. Durch Nachwachsen können Garroshs Lebenspunkte niedrig bleiben und er wird überraschend widerstandsfähig. Außerdem sind mächtige Spielzüge mit Wucherwurzeln möglich, wenn Garrosh mit Bodenbrecher oder Abrissbirne folgt.
Garrosh hat nicht das Schadenspotenzial, um einen gegnerischen Helden alleine zu töten. Kombiniert man allerdings seine Fähigkeit, das Schlachtfeld zu manipulieren, mit einem Magier, der über eine Menge Sofortschaden verfügt, sieht die Sache anders aus. Kael’thas’ Gravitationsverlust und Flammenschlag sind äußerst effektiv, um Helden zu töten, nachdem Garrosh einen Gegner geworfen hat.
Garroshs größte Schwäche ist seine mangelnde Mobilität. Ist er allerdings erst einmal in Nahkampfreichweite, lehrt er seine Gegner das Fürchten. Hier kommt Lúcio ins Spiel. Mit seinen beschleunigenden Fähigkeiten lässt er Garrosh leichter einen Kampf mit Bodenbrecher eröffnen. Schallwelle kommt hier ebenfalls gut zum Einsatz, denn sie kann einen geworfenen Gegner noch weiter schleudern.

Tut sich schwer gegen:

Garroshs Widerstandsfähigkeit beruht auf der Panzerung, die er bei niedrigen Lebenspunkten erhält. Malthaels Eigenschaft ignoriert Panzerung und verursacht prozentualen Schaden, was ihn äußerst effektiv gegenüber Garrosh macht. Außerdem kann er sich mit Geisterwanderung an einen flüchtenden Garrosh heften und zu ihm zurück teleportieren, falls er geworfen wurde.
Lunaras erhöhte Bewegungsgeschwindigkeit und ihr Schaden über weite Entfernungen macht sie zu einer sicheren Wahl gegen Garrosh. Sie kann ihn auf Distanz halten und ihm über lange Zeit aus der Ferne kontinuierlich Schaden zufügen. Außerdem erlaubt es ihr Verlangsamungseffekt, das Tempo des Kampfes zu bestimmen und Garrosh nicht an sich heranzulassen.
Leoric ist ein effektiver Frontbrecher im Kampf gegen Garrosh. Mit seinem prozentualen Schaden und seiner Fähigkeit zur Aufrechterhaltung der Lebenspunkte kann er es gut mit Garrosh aufnehmen. Mit Seelenwanderung umgeht er außerdem Bodenbrecher und Abrissbirne (aufgrund von Unaufhaltbar), wodurch Garrosh Leoric nur schwer in eine missliche Lage bringen kann.

Garrosh im Spotlight:

So höret! Die Trommeln des Krieges verkünden die Ankunft von Garrosh, dem neuesten Nahkampfkrieger des Nexus!

Quelle: Stormkings Blizzard
Bildquelle: Stormkings Blizzard

About Marv

"Betrayer... In truth, it was I who was betrayed. Still, I am hunted. Still, I am hated. Now, my blind eyes see what others cannot: that sometimes the hand of fate must be forced! Now go forth... unleash the tides of Doom... Upon all those...who would oppose us."

Check Also

Heroes of the Storm Free-to-Play-Heldenrotation – 17.10.2017 – 23.10.2017

Die aktuelle Free-to-Play-Rota Am Dienstag, den 17. Oktober 2017 hat Blizzard wieder 14 Helden in die Free-to-Play-Rota …

Blizzard kündigt Nexus Games Europe an!

Heldenliga-Spieler aufgepasst: Blizzard kündigt das wohl größte Competitive-Turnier nach der HGC an! Am 14. November, 10 …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Advertisment ad adsense adlogger