Chasen vs. einen Kill beenden

tempostorm_original
Wenn man in Heroes of the Storm einige Matches bestritten hat wurde man wahrscheinlich schon oft mit einem Satz wie „don’t chase“ konfrontiert. Dies ist oftmals gut begründet, doch wann ist es wirklich in Ordnung für einen Kill zu chasen? Warum chasen manche Leute bis ans Ende der Welt, während der Rest schon abgelassen hat? Wann zählt es wirklich als chasen und wann zählt es als zu Ende gebrachter Kill?

Tatsache ist, dass keiner eine wirkliche Regel dafür aufstellen kann, wann das Chasen sinnvoll ist und wann nicht. Es gibt immer verschiedene Situationen, in denen die Calls von verschiedenen Denkprozessen und Ereignissen, die während des Spiels passieren, geleitet sind. Also mit jeder Handlung bzw. jedem Ereignis gibt es eine neue Perspektive darauf, warum jemand einen flüchtenden Helden jagt.

Abgesehen von dem „Warum?“ gibt es natürlich auch noch den Unterschied zwischen „Es endet im Chasen“ oder einem „Es endet in einem guten Kill“. Theoretisch ist es also kein falscher Call, wenn man einem Gegner hinterher jagt, welcher wenig Leben hat, dies jedoch nicht in einem Kill endet.

Nun zu der persönlichen Definition von „Chasen“ und von „Einen Kill beenden“:

Chasen

Chasen (oder zu deutsch: verfolgen) ist der Akt, einem Gegner hinterher zu rennen, welcher versucht, sich (meist schwer verwundet) von einem Engage zurückzuziehen. Die Theorie ist zutreffend für einen einzelnen Helden der chased oder einem Einzelnen, der einem ganzen Team bis zu ihrer Base hinterher jagt. Dabei kommt es bei Letzterem oft vor, dass das Team einen kollektiven Gedanken fasst pushen zu wollen, egal welchen Vorteil sie haben oder zumindest denken zu haben.

Das Gleiche gilt für ein Teammitglied, welches sich von seinen Verbündeten trennt, um einen Gegner zu jagen, der wenig Gesundheit hat, was ziemlich oft der Fall ist. Das Problem dabei ist, dass derjenige der einen gegnerischen Helden chased davon abgehalten wird, den Teammates bei den eigentlich wichtigen Aufgaben zu helfen.

Ein Hauptproblem ist dabei zum Beispiel, wenn ein Verbündeter dem Gegner hinterher jagt während der Rest des Teams noch um das aktive Objective kämpft oder dadurch davon abgehalten wird ein Camp, welches umkämpft war, einzunehmen. Das sind die problematischen Punkte die gemeint sind, wenn jemand schreibt „stop chasing“.

Aber die genannten Probleme sind nicht die Einzigen. Natürlich gibt es auch jede Menge andere negative Aspekte. Wenn ein Match zum Beispiel noch nicht lange am Laufen ist und eines der ersten Objectives umkämpft wird, versuchen sich viele den einen oder anderen Kill zu sichern, was aber im Moment nicht so wichtig ist, wie viele denken. Da die Zeit, die Spieler in der Phase des Spiels tot sind, sehr kurz ist und lediglich minimal mehr Zeit verschafft, als wenn die Gegner zurück in die Base gehen und wieder dem Geschehen beitreten würde, bringt es kaum einen Vorteil. Außer dem Bisschen Erfahrung, das man pro Kill bekommt.

Zusätzlich sollte man den Todestimer der Gegner immer im Auge behalten, denn immerhin ist man wenn man einen Gegner chased auf der gegnerischen Seite des Spielfeldes, meist sogar in ihrer Base. Das bedeutet dass man, wenn man die Gegner chased während der Rest von ihnen wiederbelebt wird, man leicht zum eigenen Ziel der Gegner werden kann und sein eigenes Team dadurch einen Nachteil verschaffen könnte.

Einen gegnerischen Helden zu chasen wenn dieser in seinem Team einen getarnten Helden hat kann im Endeffekt zu ähnlichen Ergebnissen führen, wenn man nicht darauf achtet, wo sich dieser befindet. Wenn der getarnte Held nicht tot ist und auch sonst nicht auf der Karte zu sehen ist, ist chasen eine sehr riskante Idee die oft mit dem Ergebnis endet, dass man selbst tot ist und dem gegnerischen Team ein Comeback verschafft.

Der letzte negative Aspekt des Chasen ist einer, der zwar sehr merkwürdig ist, jedoch immernoch wichtig genug, um ihn aufzuzählen. Hierbei dreht es sich darum, sich den Kill eines Ziels zu sichern, welcher komplett irrelevant ist. Wie zum Beispiel einen Murky, der nur am Trollen ist, es damit aber schafft, Spieler dazu zu bringen ihn zu chasen.

Kills, die einen Murky, einen einzelnen Viking oder eine Misha betreffen, sind nicht annähernd so wichtig wie dort zu sein, wo das Team einen braucht. Einen dieser Helden über die gesamte Karte zu chasen ist Zeitverschwendung und sollte eigentlich nie passieren.

ChasingFinishing2

Einen Kill beenden

Einen Kill zu beenden ist im Endeffekt nicht viel anders als zu chasen. Der einzige Unterschied besteht darin, dass es positiv endet und der Kill klappt oder dass der Call so richtig war, dass wenn alles glatt gelaufen wäre es auch mit dem Kill geklappt hätte. Im Gegensatz zu dem was viele denken, gibt es auch Momente in denen der Kill es wert ist zu chasen und das Spiel dadurch positiv beeinflusst wird.

Einer der Hauptgründe einen Chase durchzuführen ist es wenn dadurch das Potential entsteht, das Spiel zu beenden. Wenn es einem aus dem Team gelingt, einen wichtigen Kill zu holen, wie z.B. den Heiler während man sich im Endgame befindet, so ist das sehr einflussreich um wichtige Objectives oder sogar den Sieg zu holen, da das gegnerische Team nicht länger im Stande dazu ist zu konkurrieren ohne weitere Spieler zu verlieren.

Eine weitere Situation wäre wenn es dem Team gelungen ist 2 Helden zu töten und ein Dritter auch nahe daran ist zu sterben. Dies gilt allerdings ebenfalls nur für den späteren Spielverlauf wenn ein solcher Kill dafür sorgen kann, den gegnerischen Core angreifbar zu machen.

ChasingFinishing3

Schlussfolgerung

Es ist im Eifer des Gefechtes schwer zu entscheiden, wann ein Chase angebracht ist und wann nicht. Man kann nicht mit festen Regeln hantieren um festzulegen wann dies der Fall ist, weil es einfach zu variabel ist, wann es angebracht ist oder eben nicht. Jedoch sollte die Unterteilung oben eine Hilfe sein das in Zukunft besser entscheiden zu können.

Quelle: Tempostorm
Bildquelle: Tempostorm, Stormkings

About Mona

Seit langer Zeit bin ich dem Zocken verfallen. Angefangen hab ich, wie sollte es anders, sein mit World of Warcraft. Seitdem bin ich natürlich auf Blizzard Games hängen geblieben. Allerdings spiele ich auch gerne mal zur Abwechslung andere Spielehersteller... Im Endeffekt bin ich am meisten auf mmo's und moba's fixiert :)

Check Also

Blizzard kündigt Nexus Games Europe an!

Heldenliga-Spieler aufgepasst: Blizzard kündigt das wohl größte Competitive-Turnier nach der HGC an! Am 14. November, 10 …

Heroes of the Storm Free-to-Play-Heldenrotation – 10.10.2017 – 16.10.2017

Die aktuelle Free-to-Play-Rota Am Dienstag, den 10. Oktober 2017 hat Blizzard wieder 14 Helden in die …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Advertisment ad adsense adlogger